Positionen

Kontakt für Presseanfragen:

Friedolin Strack
Sprecher der Geschäftsführung
und Koordinator Deutschland
Tel.: 030 2028-1473
Fax: 030 2028-2574
E-Mail f.strack@bdi.eu

APA-Aktuell: In der Schwebe: Ratifizierung des CAI stockt

Es war zum Jahresende 2020 eine Nachricht, mit der kaum noch gerechnet worden war: Die EU und China verständigten sich nach 35 Verhandlungsrunden auf ein Investitionsabkommen. Doch aufgrund politischer Spannungen ist eine Ratifizierung in der EU in weite Ferne gerückt. Was würde das Abkommen für die deutsche Wirtschaft bedeuten? Was steht auf dem Spiel?

Mai/Juni 2021

Download

APA-Stellungnahme zum Militär-Putsch in Myanmar


Die in Myanmar aktiven Firmen des APA sind erschüttert über die jüngsten Entwicklungen im Land. Neben einer Beendigung der Gewalt und einer Rückkehr zu einem die Menschenrechte wahrenden Prozess hat auch die Sicherstellung einer stabilen Versorgungslage für die Bevölkerung Priorität. Der APA unterstützt die aktuellen Bemühungen der internationalen Gemeinschaft, ihren Einfluss auf die Rückkehr zu einem rechtsstaatlichen Prozess in Myanmar geltend zu machen.

Download PM

APA zur Einschätzung des Stellenwerts Asiens in der Weltwirtschaft

  • Auch nach Einschätzung des APA verschiebt sich der globale wirtschaftliche Schwerpunkt weiter nach Asien,
  • Mittelfristig wird auch die kürzlich zwischen 15 Ländern abgeschlossene Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP) zur dynamischen Entwicklung der Asien-Pazifik Region beitragen.
  • Für die exportorientierte deutsche Wirtschaft wird der Umsatzanteil Asiens und insbesondere Chinas weiter zunehmen.
  • Viele asiatische Länder stehen vor gewaltigen ökonomischen, sozialen und ökolo-gischen Herausforderungen.
  • Deutsche Unternehmen sind bei ihrer Asienstrategie auch auf die Politik in Berlin und Brüssel angewiesen. Die Indo-Pazifik-Leitlinien der Bundesregierung setzen hier einen wichtigen Impuls.

Enthalten sind auch mehrere Zitate des APA-Vorsitzenden Joe Kaeser.

Pressestatement vom 15. Dezember 2020

Download Pressestatement

APA-Position zu Xinjiang

Die deutsche Wirtschaft verfolgt die Berichte zur Lage in Xinjiang mit großer Sorge. Der APA appelliert an die deutsche und europäische Politik, sich für den Schutz der Menschenrechte in China einzusetzen und wirbt für einen offenen Dialog mit China.

Position

Nationales Sicherheitsgesetz stellt Hongkongs Autonomie in Frage

  • Nationales Sicherheitsgesetz wirft Fragen zu Hongkongs systemischer Autonomie auf. 
  • Die deutsche Wirtschaft schätzt das hohe Maß an Rechtsstaatlichkeit und Transparenz in Hongkong und ist besorgt über die derzeitigen politischen Entwicklungen.
  • Das neue Nationale Sicherheitsgesetz darf den Status quo des Prinzips "Ein Land, zwei Systeme" nicht in Frage stellen.
  • Jede Relativierung des Prinzips "Ein Land, zwei Systeme" hätte negative Signalwirkungen für den Wirtschaftsstandort Hongkong. 

Pressemitteilung vom 30. Mai 2020

Download PM

APA Country Commentary: India

Germany and India: New Roles on a New Global Stage

After Narendra Modi’s landslide victory at India’s mammoth election in May 2019, hopes are – once again – high that the subcontinental tiger will show some teeth and materialize on his potential. Can these hopes be fulfilled? And what role does India have to play in an increasingly challenging and unreliable geopolitical environment? How can and should the Indo-German relationship evolve in such politically and eco-nomically unpredictable times?

October 31st, 2019

Download

Der APA zum EU-China Gipfel am 9. April in Brüssel

  • Europäische Kommission muss selbstbewusst und aufgeschlossen eigene Werte und Interessen gegenüber China und anderen Wirtschaftspartnern vertreten.
  • Investoren beider Märkte müssen gleichbehandelt werden.
  • Reform des multilateralen Handelssystems muss gemeinsam mit China ernsthaft vorangetrieben werden.

Pressemitteilung vom 8. April 2019

Download PM

Wechsel an der Spitze des Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA)

  • Hubert Lienhard übergibt den APA-Vorsitz an Siemens-Chef
  • Kaeser: „Wir müssen gemeinsam handeln und unsere Zukunft mit Asien selbstbewusst gestalten“
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt am Festakt teil

APA-Festveranstaltung zur Übergabe des Vorsitzes an Joe Kaeser:
(v.l.n.r.) Holger Bingmann, Eric Schweitzer, Hubert Lienhard, Angela Merkel, Joe Kaeser, Hans-Georg Frey, Hans-Walter Peters, Dieter Kempf.
© APA/Photojournalist Christian Kruppa

Pressemitteilung

APA zur Wirtschaftslage: Asien bleibt 2016 Lokomotive der Weltwirtschaft

  • Deutsche Wirtschaft muss sich auf Abkühlung der Wirtschaft in China einstellen, Neuorientierung auf Nachhaltigkeit birgt große Chancen
  • Dialog mit China und Asien-Pazifik-Konferenz in Hongkong Schwerpunkte des APA 2016
  • APA setzt weiter auf Förderung von Gleichbehandlung, Partnerschaft und nachhaltige Entwicklung

Pressemitteilung vom 28. Januar 2016

Download

APA zur Wirtschaftsentwicklung Chinas

  • Nach Wechselkurskorrektur in China: „Fahrwasser bleibt unruhig“
  • APA setzt auf nachhaltiges Wachstum in China
  • Chancen für deutsche Unternehmen in China überwiegen

Pressemitteilung vom 24. August 2015

Download

China: APA setzt neue Akzente mit dem Deutsch-Chinesischen Beratenden Wirtschaftsausschuss

  • Deutsche und chinesische CEOs setzen sich erstmals gemeinsam für offene Märkte in China und in Deutschland ein
  • Wirtschaft fordert Erleichterung bei der Visavergabe für Geschäftspartner und Aufenthaltsgenehmigungen für Mitarbeiter
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel und Premierminister Li Keqiang nahmen an der Gründung des hochrangig besetzten Beratungsgremiums teil

Pressemitteilung vom 8. Juli 2014

Download

Positionen Archiv

BDI DIHK OAV BGA bankenverband